ELSBET war ein voller Erfolg

Foto: Markus Büchel

Das Elsbet 18 war ein voller Erfolg! Organisatoren, Helfer und Teilnehmer sind begeistert von dem Traditionsevent, das bereits zum achten Mal stattfand. In diesem Jahr war auch Marco mit einem Mad4One-Stand dabei. Und auch er freut sich bereits auf das nächste ELSBET 2020. Denn nicht nur die Organisation war pefekt, sondern auch die Stimmung an dem Wochenende war einmalig.

Einradevent mit Tradition

Seinen Ursprung hatte das Einzigartige Liechtensteiner (und) Schweizer Berg-Einrad Treff bereits im Jahr 2007. Damals kamen knapp 20 Einradfahrer zusammen. „Man ist mit den 20“ Trial Rädern einen Downhill gefahren und danach waren alle müde und hatten Muskelkater“, erinnert sich Organisator Markus Büchel noch heute. 11 Jahre später sind es mehr als 80 Teilnehmer aus 11 Nationen, die beim Elsbet zusammen kommen.

Es gab Elsbet‘s bei denen es mehr Trial und Street gab, inzwischen ist es jedoch nur noch ein Muni-Event. „Man fährt während vier Tagen gut und gerne mehr als 10‘000 hm abwärts“, weiß Markus Büchel. Zur Tradition geworden ist der Besuch bei Florian Schlumpf, genau so wie eine CD bzw. Playlist mit speziellen Liedern für jedes Elsbet.

Aber auch Neuigkeiten gibt es immer wieder. „Dieses Jahr war das Rahmenprogramm mit einem Live Konzer, dem Whirlpool, einer Bibliothek, einem Cabrio Bus und der Goa-Party sehr speziell“, erklärt Markus Büchel. Außerdem war Mad4One erstmals mit einem Stand vertreten. Marco lud zudem zu einem Wheel-Building-Workshop ein, zudem zahlreiche Interessierte kamen.

Die Organisation übernahm in diesem Jahr erstmals der neugegründete Verein Ursli (Unicycle Riders (from) Switzerland & LIechtenstein). Insgesamt 22 Helferinnen und Helfer haben Markus Büchel bei der Organisation und Durchführung geholfen.

  • Zeltplatz

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.